loader from loading.io

Zen Praxis während der Corona Zeit - aufgenommen am 01.11.2020

Share | Dialog über Frieden

Release Date: 11/22/2020

In dieser Folge gibt Claude AnShin Thomas Erwiderungen zu Fragen von Teilnehmern des online Treffens. Es werden folgende Fragen gestellt:

  • Warum wollen Menschen $5 Mio. für eine Immobilie in Colorado ausgeben und dies lieber wollen, als in einer Zen Gemeinschaft zu sitzen?
  • In Deutschland besteht wieder ein Lockdown bevor, und ich frage, ob das online Sitzen oder auch das persönliche Sitzen einen Effekt auf die Gesamtsituation hat?
  • Wie Selbstmitgefühl üben und dabeibleiben?
  • Könntest du etwas über den Bodhisattva „Jizo“ sagen?
  • Ist dir nicht mal langweilig?
  • Wir gedenken an einem Tag im Jahr den Toten (Allerheiligen), also den Menschen die das, was um uns herum existiert, erbaut haben. (AnShin kommentiert hierzu)
  • Hast du ermutigende Worte für Menschen die aktuell, aufgrund des zweiten Lockdowns bzw. des Corona-Virus, ihren Job verlieren?
  • Könnte ich etwas zum Dhammapada sagen.
  • Was geschieht mit den Resten von den Räucherstäbchen die im Sand stecken bleiben nachdem sie abgebrannt sind?

Claude AnShin Thomas ist Zen-buddhistischer Mönch, ehemaliger Vietnam Front-Soldat, internationaler Fürsprecher der aktiven Gewaltlosigkeit und Buchautor. Er hält seinen Vortrag in Englisch, welcher in deutsch übersetzt werden wird.

Informationen zu ihm findet man auf www.zaltho.de und www.zaltho.org.