loader from loading.io

Eine Cocktailserviette sagt alles - Top Redner-Tipps aus den USA (165)

GSA Podcast mit Ansgar Wimmer

Release Date: 08/23/2023

Gedeihen in unsicheren Zeiten (184) show art Gedeihen in unsicheren Zeiten (184)

GSA Podcast mit Ansgar Wimmer

Gedeihen in unsicheren Zeiten. Top Redner-Tipps aus den USA (184)

info_outline
Virtuelle Zuschauer vom Stuhl reissen (183) show art Virtuelle Zuschauer vom Stuhl reissen (183)

GSA Podcast mit Ansgar Wimmer

Virtuelle Zuschauer vom Stuhl reissen. Top Redner-Tipps aus den USA (183)

info_outline
Die eigene Magie: Ihr geistiges Eigentum als Wettbewerbsvorteil. (182) show art Die eigene Magie: Ihr geistiges Eigentum als Wettbewerbsvorteil. (182)

GSA Podcast mit Ansgar Wimmer

Die eigene Magie: Ihr geistiges Eigentum als Wettbewerbsvorteil. Top Redner-Tipps aus den USA (182)

info_outline
Humor als Tor zum Publikum (181) show art Humor als Tor zum Publikum (181)

GSA Podcast mit Ansgar Wimmer

Humor als Tor zum Publikum: Top Redner-Tipps aus den USA (181)

info_outline
Die Macht der Worte (180) show art Die Macht der Worte (180)

GSA Podcast mit Ansgar Wimmer

Die Macht der Worte - Top Redner-Tipps aus den USA (180)

info_outline
Die Geheimnisse der profitablen Podcasts: Erfolgsstrategien enthüllt. (179) show art Die Geheimnisse der profitablen Podcasts: Erfolgsstrategien enthüllt. (179)

GSA Podcast mit Ansgar Wimmer

Die Geheimnisse der profitablen Podcasts: Erfolgsstrategien enthüllt. Top Redner-Tipps aus den USA (179)

info_outline
KI ist der Zauberstab für die Wiederverwendung Ihrer Inhalte (178) show art KI ist der Zauberstab für die Wiederverwendung Ihrer Inhalte (178)

GSA Podcast mit Ansgar Wimmer

KI ist der Zauberstab für die Wiederverwendung Ihrer Inhalte. Top Redner-Tipps aus den USA (178)

info_outline
So holst Du alles aus YouTube raus. (177) show art So holst Du alles aus YouTube raus. (177)

GSA Podcast mit Ansgar Wimmer

So holst Du alles aus YouTube raus. Top Redner-Tipps aus den USA (177)

info_outline
Was würdest Du tun, wenn Du nochmals als Speaker anfangen könntest? (176) show art Was würdest Du tun, wenn Du nochmals als Speaker anfangen könntest? (176)

GSA Podcast mit Ansgar Wimmer

Was würdest Du tun, wenn Du nochmals als Speaker anfangen könntest? Top Redner-Tipps aus den USA (176)

info_outline
In LinkedIn liegt das Gold begraben. (175) show art In LinkedIn liegt das Gold begraben. (175)

GSA Podcast mit Ansgar Wimmer

In LinkedIn liegt das Gold begraben. Top Redner-Tipps aus den USA (175)

info_outline
 
More Episodes

Theresa Rose ist eine mehrfach preisgekrönte Autorin. Früher war sie Führungskraft in der Produktentwicklung eines Fortune-100-Unternehmens. Jetzt ist sie eine Markeund Business Coach.

Tipp:Sie müssen in der Lage sein, ein perfektes Bild Ihrer Brillanz auf eine Cocktailserviette zu malen, um Ihr Unternehmen wachsen zu lassen.

Die grösste Herausforderung, der sich Redner heute stellen müssen, ist nicht der Mangel an Talent, Anstrengung oder Wunsch. Sie liegt vielmehr in der mangelnden Klarheit begründet. Die Art und Weise, wie Sie vortragen, vermittelt Ihren Zuhörern möglicherweise kein klares Bild/keine klare Botschaft. Was ist Brillanz? Es geht darum, was in Ihrem Herzen ist, was Sie antreibt, was Sie in der Welt einzigartig erscheinen lässt. Warum eine Cocktailserviette? Weil Geschäfte überall gemacht werden können, egal wo Sie sind. Und ein Stift und eine Cocktailserviette sind immer verfügbar. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihre Brillanz (oder Ihre Markenbotschaft, oder Ihre Leidenschaft, das, was Sie wirklich tun wollen) so einfach wie möglich auf eine kleine Cocktailserviette "zeichnen" können. Denn für Theresa Rose ist das richtige Bild unbezahlbar. Der Kristallisationsprozess von Theresa Rose:

  1. Gehen Sie alle Ihre Inhalte durch - die Blogs und Bücher, die Sie schreiben, die Reden, die Sie auf jeder Bühne gehalten haben, oder sogar die Online-Interaktionen, die Sie in Zoom hatten.
  2. Sammeln Sie sie und legen Sie sie in einem digitalen Speicher, in einer Cloud, ab. Theresa nennt dies die "digitale Box der Brillanz". Die Menge des Inhalts spielt dabei keine Rolle. 5 Dateien sind genauso gut wie 50 Dateien.
  3. Sehen Sie sich Ihre Werke noch einmal an, lesen Sie sie noch einmal und hören Sie sie sich noch einmal an. Das Bild Ihrer Brillanz liegt in dem, was Sie bereits getan haben.
  4. Fragen Sie sich: Was ist die eine Sache, über die Sie in Ihren Werken immer wieder sprechen? Dieser Prozess wird als "Destillieren der Essenz" Ihres Inhalts bezeichnet.
  5. Seien Sie kreativ. Zeichnen Sie ein Design dieser "Essenz", ein einfaches Bild, das sogar ein 2-jähriges Kind verstehen kann. Verwenden Sie einfache Worte, wenn Sie können. Einfach ist am besten.
  6. Entwickeln Sie dieses Bild zu einem Geschäftsmodell. Robert Kennedy III. sagt, dass Sie eine Reihe von Bildern und einen Plan haben müssen, um Ihr Unternehmen aufzubauen. Es ist wie eine Landkarte, die zeigt, wo Sie und Ihr Unternehmen hinwollen. (Theresas Bild von ihrer Brillanz lautet: Klären, verstärken, vermarkten.) Theresa nennt dies den Prozess der "Kristallisation". Benutzen Sie keine Akronyme, sondern verwenden Sie stattdessen ein Bild. Akronyme sind nur für den Redner, nicht aber für die Zuhörer von Nutzen. Verwenden Sie keine langen Sätze. Machen Sie es einfach und kurz. Verwenden Sie ein Etikett, eine Phrase oder einen Slogan.

Theresa gibt ein Beispiel. Der Wunsch ihres Kunden ist es, eine globale Bewegung zu schaffen, um die Welt zu verbessern, indem er sich auf einen Stuhl der Freude setzt. Ihr Kristallisationsprozess besteht also darin, sich 4 Wörter auszudenken, die sich auf die 4 Beine eines Stuhls beziehen - sitzen, denken, atmen und fühlen.

Theresas Frage an die Zuhörer: Wie sieht das Bild Ihrer Brillanz auf Ihrer Cocktailserviette aus?