loader from loading.io

#17 Christian Mayr, Ein Cluster für Kunststoffe

#MüllistMist - der Podcast

Release Date: 11/25/2021

#17 Christian Mayr, Ein Cluster für Kunststoffe show art #17 Christian Mayr, Ein Cluster für Kunststoffe

#MüllistMist - der Podcast

Ein Cluster ist laut Duden eine als einheitliches Ganzes zu betrachtende Menge von Einzelteilen. In unsererm Fall geht es um den Zusammenschluss von Unternehmen, Instituten oder anderen Einrichtungen, die als Ganzes gemeinsame Interessen verfolgen. Schön öfter war Plastik das Thema in einer Folge dieses Podcasts. Kunststoffe sind äußerst praktisch und mittlerweile zugleich eben heftig in die Kritik geraten. Damit müssen Unternehmen, die in diesem Feld tätig sind, heute umgehen. Und Antworten finden. Mehr und mehr setzt sich aber auch die Erkenntnis durch, dass weniger Kunststoffe an...

info_outline
#16 Frieder Söling, Statt Abfall - NOCHMALL show art #16 Frieder Söling, Statt Abfall - NOCHMALL

#MüllistMist - der Podcast

Abfall sind bewegliche Sachen, die nicht mehr benötigt werden und derer sich ihr Besitzer entledigen will. Abfall ist aber einfach auch: Material am falschen Platz.

info_outline
#15 Clemens Eichler, Plastiksackerl und Kreisläufe show art #15 Clemens Eichler, Plastiksackerl und Kreisläufe

#MüllistMist - der Podcast

Kunststoffe sind praktische Alltagshelfer, weil sie sehr unterschiedliche Eigenschaften besitzen. Genau deshalb finden sie sich in fast allen Lebensbereichen.

info_outline
#14 Julius Schäufele, Städtischer Bergbau show art #14 Julius Schäufele, Städtischer Bergbau

#MüllistMist - der Podcast

Bei Lichte betrachtet sind unsere Städte wahre Rohstofflager. Wenn wir wirklich vorankommen wollen mit der Kreislaufführung im Bausektor, brauchen wir Ideen, wie wir heute schon bestehende Gebäude und die in ihnen verbauten Materialien weiter nutzen können.

info_outline
#13 Simone Kellerhoff, Haus der Materialisierung show art #13 Simone Kellerhoff, Haus der Materialisierung

#MüllistMist - der Podcast

In einer Kreislaufwirtschaft hilft es, Dinge am Ende ihrer Nutzung mit ebensolcher Sorgfalt zu behandeln, wie sie für die Herstellung aufgewendet wurde. Das Haus der Materialisierung (HdM) in Berlin ist ein Ort, an dem das geübt wird.

info_outline
#12 Philipp Alber, Regenerative Landwirtschaft show art #12 Philipp Alber, Regenerative Landwirtschaft

#MüllistMist - der Podcast

Landwirtschaft. Sofort ist da das Bild von grünen Wiesen, frischer Luft, weiten Feldern, Stallgeruch. Idylle.

info_outline
#11 Paula Nerlich, Designmaterial Essensreste show art #11 Paula Nerlich, Designmaterial Essensreste

#MüllistMist - der Podcast

Material.

info_outline
#10.2 Christian Schiller, Kunststoffe in Kreisläufen show art #10.2 Christian Schiller, Kunststoffe in Kreisläufen

#MüllistMist - der Podcast

Teil 2 des Gesprächs

info_outline
#10 Christian Schiller, Kunststoffe in Kreisläufen show art #10 Christian Schiller, Kunststoffe in Kreisläufen

#MüllistMist - der Podcast

Kunststoffe sind überall und fast so etwas wie ein Symbol für Konsumgesellschaft und Massenproduktion. Mehr als 8 Mrd. t wurden seit 1950 hergestellt, ziemlich genau 1 t für jeden Erdenbürger.

info_outline
#9 Wilhelm Mauss, Statt Asien: Kreisläufe show art #9 Wilhelm Mauss, Statt Asien: Kreisläufe

#MüllistMist - der Podcast

In dieser Folge spreche ich mit dem Chef eines Parade-Kreislaufunternehmens. Wilhelm Mauss, Geschäftsführer der Firma Lorenz, schildert mir im Gespräch, wie er den schwäbischen Hersteller von Wasserzählern auf “Kreislaufwirtschaft” gebürstet hat. Und dabei hatte er zunächst gar nicht hehre Nachhaltigkeit im Kopf, sondern schlicht die Rettung der Fertigung am Standort in Deutschland.

info_outline
 
More Episodes

Ein Cluster ist laut Duden eine als einheitliches Ganzes zu betrachtende Menge von Einzelteilen. In unsererm Fall geht es um den Zusammenschluss von Unternehmen, Instituten oder anderen Einrichtungen, die als Ganzes gemeinsame Interessen verfolgen.

Schön öfter war Plastik das Thema in einer Folge dieses Podcasts.

Kunststoffe sind äußerst praktisch und mittlerweile zugleich eben heftig in die Kritik geraten. Damit müssen Unternehmen, die in diesem Feld tätig sind, heute umgehen. Und Antworten finden.

Mehr und mehr setzt sich aber auch die Erkenntnis durch, dass weniger Kunststoffe an sich, sondern vielmehr der Umgang mit ihnen, problematisch ist. Etwas in eine Verpackung aus Kunststoffen zu stecken, um es zu schützen, ist eine Sache. Diese Plastikhülle nach nur einmaligem Gebrauch zu Müll werden zu lassen und der Verbrennung anheim zu geben, eine andere.

Oberösterreich, aus dessen Hauptstadt Linz ich ursprünglich stamme, ist das zweitgrößte Bundesland in Österreich. Und ein Industrieland. Mit Schwerpunkten im Bereich Automobil, Maschinenbau und eben auch Kunststoffindustrie. Die heimische Wirtschaftsförderung, flott “Business Upper Austria” genannt, hat die Aufgabe, den Industriestandort zu stärken. Sie tut das unter anderem mit der Initiierung sogenannter Cluster. Einer davon ist der Kunststoffcluster.

Er ist ein Zusammenschluss von mittlerweile deutlich über 400 Unternehmen verschiedener Größe und Tätigkeitsschwerpunkte. Ob Maschinenbauer, Petrochemie-Unternehmen,Verarbeiter von Kunststoffen oder Recycler - ihnen ist allen eines gemeinsam: sie leben vom Plastik und dessen Anwendungen.

Ich spreche heute mit Christian Mayr. Projektmanager bei der “Business Upper Austria” über seine Arbeit und die Arbeitsweise des Clusters. Natürlich will ich auch von ihm wissen, wie der Kunststoffcluster zur Lösung der vielen Kunststofffragen beitragen kann. Und wo er das auch schon tut.